Schönes Lesezeichen für ein Buch

Jeder, der gerne Bücher liest, weiß, dass ein bequemes Lesezeichen sehr wichtig ist. Es sollte nicht zu groß sein, aber nicht sehr klein. Viele Leute lieben, dass das Lesezeichen nicht nur praktisch, sondern auch interessant war. Diese Meisterklasse bringt jedem bei, der Bücher liebt und häkeln kann, wie man sich ein originelles und lustiges Lesezeichen „Katze“ macht.

Die Farbe des Lesezeichens kann nach Belieben unterschiedlich sein. Ich beschloss, nicht viel zu experimentieren und band eine einfache schwarzweiße Katze. Es dauerte sie:

- weiße und schwarze Fäden, ich habe Acryl genommen - es ist nicht wunderlich und passt bequem;

- Hakennummer passend zur Fadendicke;

- Schere und Nadel mit Faden.

Zunächst müssen wir den Körper der Katze binden. Es besteht aus zwei Kreisen mit unterschiedlichen Durchmessern - einer etwas kleiner als der andere. Damit es in der Mitte eines jeden Kreises kein unansehnliches Loch gibt, fangen wir an, sie aus der Amigurumi-Schleife zu stricken.

Wir stricken die Amigurumi-Schlaufe mit fünf Einzelhäkeln und ziehen am „Schwanz“ der Kugel, sodass die erste und die letzte Schlaufe, die wir gemacht haben, in einem kleinen Kreis verbunden sind. Binden Sie die Säulen mit einer Verbindungsschlaufe aneinander und fangen Sie an, unseren Kreis in der Breite zu stricken. Um wellenlos auseinanderlaufende Pfannkuchen zuzubereiten, müssen Sie jeder neuen Reihe fünf Schleifen hinzufügen und diese gleichmäßig in einer Reihe verteilen. Es stellt sich heraus, diese beiden Kreise.

In einem Kreis habe ich einen kleinen Faden hinterlassen und sie haben die Details zusammengebunden. Sie können dies mit einem Faden mit einer Nadel tun.

Als nächstes fangen wir an, das "Fell" der Katze zu machen. Wir binden es mit einem schwarzen Faden um den gesamten Umfang.

Die zweite Reihe schwarzen Garns enthält die Beine einer Katze. Um sie zu verbinden, musst du acht Luftschlingen machen und dann im sechsten zwei Doppelhäkeln und eine Verbindungsschlinge stricken. Es stellt sich heraus, wie ein Kissen.

Nachdem wir drei Luftschlaufen gestrickt haben, stricken wir in der ersten wieder zwei Doppelhäkeln und eine Verbindungsschlaufe. Es stellte sich heraus, zwei Pads. Wir stricken den dritten genauso wie den zweiten, nur die Luftschleifen sind nicht drei, sondern zwei.

Ebenso stricken wir alle anderen Beine. Die „Beine“ sollten etwas länger sein als die „Griffe“, beginnen Sie sie also nicht mit acht Luftschleifen, sondern mit zehn. Wenn die Pfoten an ihrem Platz sind, können Sie zu den Ohren gehen. Wir stricken sie mit einem weißen Faden. Wir machen sechs Einzelhäkeln - das ist die erste Reihe.

Verengen Sie jede weitere Reihe, bis das Ohr scharf wird. Der zweite wird genauso gemacht. Versuche die gleichen Ohren zu bekommen. Es stellt sich heraus, dass es sich hier um ein wundervolles Lesezeichen handelt.