Fertigstellung eines Badezimmers in einem Holzhaus

Die Innenausstattung eines Holzhauses weist eine Reihe von Merkmalen auf, die berücksichtigt werden müssen, damit Sie nicht Ihre Zeit und Ihr Geld verschwenden. Holz ist ein Material, das im Außenbereich und insbesondere im Innenbereich ständig auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit reagiert. Daher sollte die Dekoration des Badezimmers mit aller Ernsthaftigkeit und Verständnis für diese Situation angegangen werden. In diesem Fall werden Keramikfliesen als Endbearbeitungsmaterial angenommen. Und da die Fliese niemals an einen Baum geklebt werden kann, ist es notwendig, die Wände mit wasserdichtem, zuverlässigem Material zu umhüllen.

Die Wände sind mit feuchtigkeitsbeständigen Gipsfaserplatten vernäht.

Solche Blätter haben eine Dicke von 2-2, 5 cm, dies wird als ernsthafter Schutz für den Baum vor Feuchtigkeit dienen, die sich in Ihrem Badezimmer bilden wird.

Damit die Fliese perfekt an der Wand haftet und Sie über viele Jahre hinweg von ihrer Schönheit begeistert, werden die Wände sorgfältig mit der Betonkontaktmasse bearbeitet.

Die Verlegung der Fliesen beginnt mit dem Boden. Bodenfliesen werden in einer vollkommen waagerechten Ebene verlegt, dazu müssen Sie regelmäßig die Gebäudeebene nutzen.

Wenn die Ebene des Originalbodens nicht optimal ist, muss sie geglättet und die Leimschicht allmählich erhöht werden.

Wandfliesen müssen aus der unteren Reihe nach oben geklebt werden.

Wenn die Installation der Wandfliesen abgeschlossen ist, fahren wir mit der Verbindung fort. Dieser Prozess wird mit einer speziellen Lösung für das Nähen von Fugen ausgeführt. Die Lösung wird mit einem weichen Gummispatel in die Fliesenfugen eingerieben.

Sie müssen ziemlich schnell mit der Injektionslösung arbeiten, da sie ziemlich schnell kristallisiert und trocknet. Es ist am besten, nicht die gesamte Oberfläche auf einmal zu behandeln, sondern die kleinen Segmente.

Überschüssiger Mörtel wird mit einem weichen, trockenen Tuch von der Fliesenoberfläche entfernt.

Damit die Decke eine glatte glatte Oberfläche hat, wurde entschieden, feuchtigkeitsbeständige Trockenbauplatten zu verwenden. Zunächst wurde ein Gestellrahmen an der Decke montiert.

Dann wurden Trockenbauplatten an diesen Rahmen gesäumt.

In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit ist ein herkömmlicher Trockenbau nicht zu empfehlen. Und da in unserem Bad eine Badewanne mit Hydromassage eingebaut werden soll, ist es notwendig, bei der Auswahl aller Materialien besondere Sorgfalt walten zu lassen. Der Trockenbau wurde mit modernem Zementkitt behandelt und in mehreren Schichten mit schneeweißer Farbe für Feuchträume gestrichen.

Um die Verbindungslinie zwischen Decke und Wand klar und harmonisch erscheinen zu lassen, wurde entlang der Begrenzungslinie eine weiße Polystyrolschaum-Fußleiste angebracht. Diese Sockelleiste wird mit herkömmlichem Montagekleber auf jede Oberfläche geklebt.

Damit die Fußleiste perfekt passt, müssen die Ecken mit einer speziellen Gehrung geschnitten werden.

Jetzt müssen noch Farb- und Kittspuren von Wänden und Boden entfernt werden. Unser wunderschönes modernes Badezimmer ist fertig.