So reinigen Sie eine Matratze

Eine saubere Matratze ist einfach eine notwendige Voraussetzung für jeden Menschen, denn im Traum verbringt der Mensch den dritten Teil seines Lebens. Diese einfache Anleitung zur Reinigung in vier Schritten hilft Ihnen dabei, einen komfortablen und sauberen Schlafbereich zu finden.

Was brauchen wir?

Um die Matratze zu reinigen, werden nur sehr wenige Elemente benötigt, die alle improvisiert sind:

  • Backpulver

  • ein Sieb (Salzstreuer für Zucker oder Salz - es wird noch besser),

  • Staubsauger.

Staubentfernung

Wenn Sie ein Sieb verwenden, gießen Sie Soda hinein und besprühen Sie die Matratze mit einem Sieb. Ihr Ziel ist es, Staub zu entfernen. Es ist also in Ordnung, wenn Sie in einem bestimmten Bereich zu viel Soda verschütten. Besonders schmutzige Teile der Matratze benötigen mehr Natriumbikarbonat.

Bei Verwendung eines Salzstreuers ist der Vorgang ähnlich: Sprühen Sie einfach Soda über die gesamte Oberfläche.

Staubsauger benutzen

Nachdem Sie Soda eingegossen haben, lassen Sie die Matratze für einige Stunden oder besser für den ganzen Tag intakt - und Soda wird den Trick tun. Sie zieht den gesamten Schmutz und die Gerüche aus dem Stoff und absorbiert sie, ohne den Stoff selbst zu beschädigen.

Als nächstes sollten Sie die Matratze besonders absaugen, um Soda von allen Rissen zu entfernen. Andernfalls können Sie mit Natriumbicarbonat-Körnern nachts nicht richtig schlafen.

Ergebnis

Hurra! Ihre Matratze ist wieder sauber!

Und wenn es noch kleine Flecken hat, wiederholen Sie den Vorgang einfach noch einmal. Vielleicht hilft es nicht, besonders schwierige Flecken ohne chemische Reinigung zu entfernen. Diese Methode eignet sich jedoch hervorragend zur Oberflächenreinigung einer Matratze ohne den Einsatz von Chemikalien. Verwenden Sie es so oft wie möglich.

Reinigen Sie die Matratze sofort, da sie schmutzig wird, um starke Flecken zu vermeiden. Dieser Vorgang kann auch mit allen Polstermöbeln - Sofas, Sesseln und Stühlen - wiederholt werden.

Originalartikel in Englisch