4 nützliche Ideen für einen Heimmeister

Nützliche Ideen und Accessoires für einen Schreiner oder Heimwerker. Ohne professionelle Tischlerei ist es völlig unrentabel, dafür ein Spezialwerkzeug zu kaufen. Es ist jedoch durchaus möglich, genau und bequem zu arbeiten, wenn Sie ein paar gute Ideen verwenden.

Einstellbarer Keil für einen Schraubstock

In Abwesenheit eines Schraubstocks können Sie einen einstellbaren Keil herstellen. Dies erfordert:

  • Balken 50 x 50 mm - 80 mm;

  • Schraube M8x100;

  • Mutter M8;

  • Waschmaschine.

Am Ende des Balkens wird mit Hilfe von Diagonalen die Mitte markiert.

An der Markierung wird ein Loch gebohrt.

Als nächstes wird die Stange diagonal in 2 Keile gesägt.

Die zu Keilen zersägte Stange wird zurückgesammelt und anschließend durch ein Loch mit einem Bolzen zusammengezogen.

Wenn Sie nun das Werkstück mit Hilfe des resultierenden Werkzeugs auf einer Werkbank zwischen zwei Anschlägen installieren, können Sie es spannen. Der Bolzen wird eingeschraubt, wodurch die Keile angezogen und das Teil angezogen werden.

Magnetische Gehrungsbox

Um das Werkstück bei 90 Grad zu schneiden, können Sie eine magnetische Gehrungsbox herstellen. Dafür benötigen Sie:

  • Schiene 20x50 mm;

  • 3 Neodym-Scheibenmagnete;

  • PVA oder Holzleim;

  • 2 Schrauben 30 mm.

Die Schiene wird in 2 Rohlinge von je 15-20 cm gesägt.

In einem von ihnen sind Löcher gemacht, in die 3 Magnete eingedrückt sind, wie auf dem Foto.

Die Rohlinge werden in einer Ecke bei 90 Grad zusammengeklebt. Aus Gründen der Zuverlässigkeit können sie mit einem Paar selbstschneidender Schrauben weiter verstärkt werden.

Nachdem Sie die Ecke auf dem Brett oder der Schiene installiert haben, wird das Bügelsägeblatt von den Magneten angezogen. Beim Sägen baumelt es nicht und verzieht sich beim Eintauchen nicht, was die Genauigkeit im Vergleich zum Sägen entlang der Linie erhöht.

Organisation der Lagerung von Schrauben und anderen Befestigungselementen

In diesem selbstgemachten Produkt können Schrauben bequem aufbewahrt werden. Um es zu implementieren, müssen Sie Folgendes vorbereiten:

  • Draht;

  • Plastikflaschen.

Knapp unterhalb des Flaschenhalses ist ein Fenster etwas mehr durchgeschnitten als eine Streichholzschachtel.

In den Flaschenverschluss wird ein Loch gemacht und ein aus dickem Draht gebogenes Ohr eingeführt. Die Antennen des Auges auf der Rückseite des Korkens sind gebogen.

Durch den Ausschnitt in der Flasche eingeschlafen, können die Schrauben an Haken unter einem Regal, einer Arbeitsplatte oder einfach an einer Wand aufgehängt werden.

Entfernen Sie die Schlitze an den Laminatschlössern, ohne sie zu zerlegen

In der Regel wird eine Glasheber verwendet, um die Risse in den Schlössern eines bereits montierten Laminats zu entfernen. Dies kann jedoch ohne den Kauf dieses unnötigen Werkzeugs im Haushalt erfolgen. Es ist genug zu haben:

  • glatter Holzblock;

  • doppelseitiges Klebeband.

Mit doppelseitigem Klebeband wird der Block auf die Problemplatte geklebt. Es ist wichtig, dass der Strahl für eine größere Kontaktfläche auf der Breitseite liegt und zum Spalt hin gerichtet ist.

Wenn Sie mit einem Hammer auf das Ende der Stange schlagen, können Sie das Laminat herausschlagen und die Lücke entfernen. Als nächstes werden der Riegel und das Klebeband abgerissen, und der verbleibende Klebstoff wird spurlos mit Pflanzenöl abgewaschen.