Das Rezept für üppige Pfannkuchen auf Kefir

Im Abschnitt „Backen“ eines Kochbuchs muss mindestens ein Rezept für Krapfen enthalten sein, da dieses Gericht in unserem Land so beliebt ist. Es ist perfekt als Frühstück für die ganze Familie und dient auch als ausgezeichnetes Dessert zum Tee. Sie können sie mit verschiedenen Zusatzstoffen essen: Sauerrahm, Kondensmilch, Marmelade, Butter mit Zucker, viele Optionen für jeden Geschmack. Die nach diesem Rezept zubereiteten Krapfen erweisen sich immer als lecker und prächtig und lassen sich sehr einfach zubereiten.

Um Pfannkuchen zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 2 Tassen Kefir.

  • Ein Paar Hühnereier.

  • Mehl 250 Gramm.

  • Ein halbes Glas Zucker.

  • Ein bisschen Soda.

  • Ein bisschen Sonnenblumenöl.

Als Grundlage für den Test ist es üblich, verschiedene Milchprodukte und sogar Wasser zu nehmen. Am leckersten sind aber Pfannkuchen auf Kefir. Sie können auch leicht sauren Kefir verwenden, der nicht nur das Gericht verderbt, sondern auch die Pfannkuchen prächtiger macht.

Die Hauptregel ist, aus Kefir bei Raumtemperatur zu kochen. Denn kalt gekneteter Teig geht nicht gut auf. Sie können die Basis in einem Wasserbad erwärmen oder sich vorher Kefir holen und in einen warmen Zustand bringen.

In warmem Kefir müssen Sie zwei Eier hinzufügen und mit einer Gabel oder einem Schneebesen schlagen.

Dann fügen Sie Zucker, Soda und Mehl durch ein Sieb gesiebt.

Das Mehl muss gesiebt werden, da es mit Sauerstoff gesättigt ist und die Pfannkuchen luftiger macht. Der Teig muss zu einer homogenen Konsistenz gemischt werden und 20-30 Minuten ziehen lassen, bis sich Blasen bilden.

Nachdem der Teig erreicht hat, sollte er niemals gerührt werden. Die Pfanne mit Pflanzenöl muss gut erhitzt sein und den Teig vorsichtig mit einem Löffel verteilen.

Krapfen müssen auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze gebraten werden, bis eine goldene Kruste entsteht.

Üppige Pfannkuchen sind fertig.

Guten Appetit!