Quilling-Gemälde „Waldfee“

Mit der Quilling-Technik können Nadelfrauen ihre ganze Fantasie entfalten. Papierstreifen verwandeln sich durch einfache Manipulationen in spiralförmige Rohlinge, aus denen voluminöse Handarbeiten und Gemälde hergestellt werden können. Und wenn Sie mehrere Techniken kombinieren (Quilling, Contouring Quilling und Applikation), erhalten Sie ein sehr schönes Panel.

In diesem detaillierten Workshop lernen Sie die Geheimnisse der Entstehung des Gemäldes „Waldfee“ kennen.

Um zu arbeiten, müssen Sie die folgenden Materialien und Werkzeuge sammeln:

  • - ein weißes Blatt Pappe;

  • - Grafik eines Mädchens im Profil;

  • - ein Blatt goldenes Papier;

  • - Schere;

  • - ein Stück schwarzen Karton;

  • - Streifen zum Quillen in einem anderen Farbton;

  • - Tube mit PVA-Kleber;

  • - Holzspieß

  • - ein Rahmen.

    In der Arbeit werden drei Techniken angewendet: konventionelles Auftragen, Quillen und Konturquillen.

    Als Basis können Sie ein Blatt einfachen weißen Kartons verwenden. Benötigen Sie noch ein Bild von einem Mädchen im Profil. Sie können es im Internet finden und auf ein Blatt Papier drucken.

    Nehmen Sie zuerst ein Stück goldenes Papier und eine Zeichnung eines Mädchens.

    Bringen Sie ein Farbblatt unter der Zeichnung an und schneiden Sie nur das Gesicht des Mädchens mit dem Hals aus.

    Kleben Sie es auf weißen Karton und verschieben Sie es leicht nach links von der Mitte.

    Schneiden Sie aus einem Stück schwarzem Karton Wimpern und Augenbrauen aus und kleben Sie sie auf Ihr Gesicht.

    Aus einem dünnen roten Streifen zum Quillen Schwämme formen.

    Nun mache weiter Haare. Sie werden ungewöhnlich sein und aus quilling Elementen gebildet.

    Hebe bunte Streifen auf. Machen Sie aus einem Stück Streifen einen Zuschnitt in Form eines Tropfens und kleben Sie ihn auf die Basis (dies ist die Kontur-Quilling-Technik, bei der die Streifen mit der Stirnseite verklebt werden). Füllen Sie die Mitte jedes Tropfens mit anderen kleineren Elementen. Um sie herzustellen, müssen Sie die Streifen auf einen Holzstab wickeln und aus den resultierenden Spiralen verschiedene Elemente bilden.

    Allmählich erhalten Sie das herrliche Haar eines feenhaften Mädchens.

    Es bleibt nur, leere Stellen mit freien Spiralen zu dekorieren.

    Das Bild ist fertig! Das Ergebnis harter Arbeit war eine so ungewöhnliche Waldfee mit zarten Mustern im Haar.

    Legen Sie das Bild in einen Rahmen und hängen Sie es in den Flur, den Flur oder das Schlafzimmer.

    Das Handwerk sieht originell und attraktiv aus!

    Wenn Sie nicht an eine solche Helligkeit gewöhnt sind, erstellen Sie Bilder in weißen oder schwarzen Farben. Sie fallen zurückhaltender aus, aber ebenso großartig.

    Es ist genug, um Ihre Stärke einmal in den Techniken des Quillens und des Konturquillens zu versuchen, um sich für immer in sie zu verlieben. Nach der ersten Arbeit wird es unmöglich sein, aufzuhören. Dutzende neuer Ideen werden in Ihrem Kopf auftauchen und der Wunsch, sie zum Leben zu erwecken, wird Ihnen keine Minute Zeit lassen.