Durchbrochene Wassermelonenkerze

Kerzen gehören längst zu unserem Alltag, nicht nur als Lichtquelle, sondern auch als schönes Dekor oder Geschenk. Wir bieten Ihnen eine Meisterklasse zum Herstellen einer ungewöhnlichen durchbrochenen Kerze - einer Wassermelonenscheibe.

Für die Arbeit brauchen wir:

  • Zinnform;

  • 2 Paraffinkerzen;

  • Kerzenform;

  • Wachsmalstifte von roter und grüner Farbe;

  • Eis

  • Faden für den Docht;

  • Spülmittel.

Eine Kerze machen

Fetten Sie zuerst die Kerzenform (in unserem Fall einen 250-ml-Plastikbecher) mit Spülmittel ein. Dadurch wird das Anhaften von Paraffin verhindert, und Sie können die fertige Kerze leicht herausnehmen.

Für Blechdose eine Dose Dosenfutter nehmen. Schneiden Sie den Deckel nicht vollständig ab, sondern biegen Sie die Ränder, damit Sie ihn bequem in der Hand halten können. Paraffin wird in einem Wasserbad geschmolzen. Bereiten Sie daher einen kleinen Eisenbehälter mit Wasser vor, damit das Glas dort platziert werden kann, wo die Kerze schmilzt.

Wir befestigen den Docht an der Form, in die die Kerze gegossen werden soll - tropfen Sie heißes Paraffin auf die Spitze des Fadens und befestigen Sie ihn am Boden des Bechers. Damit der Docht in der Mitte war, fixieren wir ihn mit einem Stock und drehen den Faden darauf.

Wir schneiden die Paraffinkerze in Stücke und teilen sie in drei Teile (zwei gleiche und ein weiteres - in das Fruchtfleisch der Wassermelone).

Zuerst machen wir eine grüne Wassermelonenkruste - drei grüne Wachsstifte auf einer feinen Reibe und legen sie zusammen mit einem Teil Paraffin in ein Wasserbad. Rühren, bis die Klumpen vollständig verschwunden sind. Sofort vorsichtig in die vorbereitete Form für die Kerze gießen. Lass uns einfrieren.

Als nächstes wird eine weiße Schicht sein. Dazu legen Sie weiße Paraffinstücke zum Schmelzen in eine saubere Form und schmelzen sie im Wasserbad. Gießen Sie eine grüne Schicht in eine Form. Wir warten auf die vollständige Abkühlung (kann für eine halbe Stunde in den Gefrierschrank gestellt werden).

Mahlen Sie für den oberen Teil der Kerze einen roten Wachsstift auf einer feinen Reibe und schmelzen Sie ihn mit Paraffin, bis die Klumpen verschwunden sind. Während die Flüssigkeit schmilzt, stechen Sie das Eis in kleine Stücke und füllen Sie es in eine Kerzenform.

Gießen Sie sofort Paraffin auf das Eis.

Wir lassen es für einen Tag so - bis das Eis in der Form schmilzt. Gießen Sie Wasser aus der Form und nehmen Sie die fertige Kerze heraus. Die Dochtspitze um 0, 5 cm kürzen.

Das ist alles - die durchbrochene Kerze ist fertig. Die Wahrheit ist wie eine Wassermelonenscheibe - Sie möchten nur einen Bissen beißen!